WEIL SIMULATION MEHR ALS SOFTWARE IST

RÜCKBLICK 2019

Rund 170 Teilnehmer fanden vom 23. Mai 2019 den Weg nach Linz, um sich auf der 14. CADFEM ANSYS Simulation Conference in der voestalpine Stahlwelt Linz eingehend zur Simulation zu informieren, weiterzubilden und auszutauschen.

Teilnehmer
150
Vorträge
19
Kompaktseminare
6
Zufriedenheit
96%

SIMULATION IST DIGITALISIERUNG

Über die gesamte Fachkonferenz wurde deutlich, dass Simulation bereits ein unverzichtbarer Baustein bei den aktuellen Themen in Industrie und Forschung ist und ihre Bedeutung weiter steigen wird. Simulation ist die Digitalisierung des Entwicklungsprozesses und leistet entscheidende Beiträge, dass Industrie 4.0 in ihren vielfältigen Ausprägungen Realität wird – von der Digitalisierung im Wasserkraftwerk bis hin zur digitalen Prozesskette bei Prothesen und Orthesen.

Das immense Spektrum der Simulation in der Entwicklung von Produkten, Systemen und Prozessen wurde in 3 verschiedenen Vortragssträngen, in Plenarsessions, Technologievorstellungen, Anwenderbeiträgen, einem Live Workshop und einem Round Table, sowie in unzähligen Gesprächen der Teilnehmer mit anderen Anwendern, CADFEM und ANSYS Mitarbeitern oder Ausstellern erörtert. Eingebettet war das technische Fachprogramm einmal mehr in einen attraktiven, motivierenden Rahmen.

KEYNOTES und FACHPROGRAMM

Den Auftakt und Abschluss der Konferenz gaben die hervorragenden Plenumsvorträge von Dr. Bernd Hollauf (Verbund Hydro Power GmbH) zum digitalen Wasserkraftwerk bei Verbund, ergänzend präsentierten MSc Florian Hollaus (CADFEM (Austria) GmbH) und Teresa Alberts (ITficient AG) den Digitalen Zwilling für das Wasserkraftwerk von morgen, Dipl.-Ing. Michael Tischer (KTM Technologies GmbH) zur Simulation von Batteriespeichern bei E-Fahrzeugen, Dipl. Ing. Leonardo Gonzalez und Dipl. Ing. Wolfgang Richter (Sandvik Mining and Construction GmbH) über die Rolle von Simulation bei Untergrundbohrungen.

Durch den Konferenztag teilten sich die Teilnehmer auf 3 Sessions zu unterschiedlichsten Fach- und Anwendungsgebieten auf, um voneinander zu lernen, zu diskutieren, Impulse zu sammeln und sich umfassend fortzubilden. Teilnehmer der Konferenz finden die freigebenden Beiträge im myCADFEM Kundenportal.

Das Programm von Fachvorträgen wurde heuer erstmals ergänzt durch einen interessanten Round Table zum Thema E-Mobility – moderiert durch Dr. René Fuger (CADFEM (Austria) GmbH) – und einem ANSYS Discovery Live Workshop mit Dipl.Ing. Marc Vidal (CADFEM GmbH) der alle Teilnehmer zum selbst erleben von Live Simulation einlud.

FACHAUSTELLUNG

Insgesamt 9 Aussteller beteiligten sich an der Fachausstellung im Foyer der voestalpine Stahlwelt. Neben den Hauptsponsoren IMA Dresden und ANSYS informierten viele CADFEM Partner über ihre Produkte und Dienstleistungen rund um ANSYS. Neben ANSYS waren auch weitere unmittelbare Software-Partner, wie ESSS (Entwickler von ROCKY DEM zur Partikelsimulation) und Dynardo dabei.